Die SPD Morsbach im Austausch mit der heimischen Wirtschaft

Ortsverein

Man muss miteinander sprechen, um die Meinung und den Standpunkt des Anderen zu verstehen. Deshalb sucht die SPD Fraktion den Kontakt zu der heimischen Wirtschaft.

 

Kürzlich empfing die Firmenleitung der Firma SÄBU, Stefan Klein, Dirk Rosenbauer und Matthias Klein, etliche SPD Ratsmitglieder, denen sich auch Bürgermeister Jörg Bukowski angeschlossen hatte. Im Besprechungsraum des beeindruckenden Verwaltungsgebäudes – natürlich in Modulbauweise – stellte Herr Rosenbauer die Firma SÄBU vor. Dabei erläuterte er kurz die Historie, die Produktpalette, Unternehmenssparten und die Unternehmensphilosophie. Bereitwillig und sehr offen beantwortete Herr Stefan Klein die interessierten Fragen der Besucher zu Standorten, Arbeits- und Personalpolitik, z.B. Fachkräftemangel, u.a. zum Thema Leiharbeit, fehlender Breitbandanbindung, überbordender Bürokratie, z.B. bei Bauvorhaben oder Verkehrsgenehmigungen zum Transport der Module. Diskutiert wurde über eine Verkrustung des Arbeitsrechtes und den heute zumeist unterschätzten Wert der handwerklichen Leistung. Die bestehende Konkurrenzsituation zu in der Nachbarschaft bestehenden Mitbewerbern wurde ebenfalls angesprochen.

Bei der sich anschließenden Werksbesichtigung staunten die Besucher in der jüngst errichteten Halle über die Vielfalt im Modulbau, die vom Standardcontainer bis zur aufwendigen Tankstelle und Krankenhauseinrichtung reicht, auch von Sonderanfertigungen für besondere Einsatzmöglichkeiten. Die neuen Büros für die Arbeitsvorbereitung und Konstruktion sowie der neue Sozialbereich beeindruckten zusätzlich. Die Besichtigung der Blechverarbeitung und der modernen Schweißroboter wurde aufgrund der fortgeschrittenen Zeit einem nächsten Besuch vorbehalten.

Die SPD Fraktion ist überzeugt mit der Firma SÄBU ein bodenständiges Unternehmen mit positiven Entwicklungsaussichten gesehen zu haben, und das Morsbach stolz sein kann, ein solches Unternehmen in der Gemeinde zu haben. Die SPD Morsbach bedankt sich sehr erzlich für die freundliche Aufnahme, die Offenheit und die gewährten Einblicke. Danke!

 

 
 

 

Mitmachen

 

WebsoziCMS 3.6.1.9 - 001320623 -

Termine

Alle Termine öffnen.

21.06.2018, 17:00 Uhr Kein Raum für Rassismus! Oberberg bleibt bunt!

21.06.2018, 18:00 Uhr Betriebsausschuss

22.06.2018, 15:30 Uhr DRK-Blutspende